Wer wir sind

Casalini Libri wurde 1958 von Mario Casalini gegründet und ist heute einer der führenden Anbieter von Publikationen aus dem gesamten europäischen Mittelmeerraum für Bibliotheken und Institutionen auf der ganzen Welt.
Geprägt von unserer Tradition und mit Blick auf Innovationen gerichtet arbeiten wir derzeit mit über 3.000 Bibliotheken und Institutionen sowie mit über 5.500 Verlagen aus über 40 Ländern zusammen.
Wir bieten effizienten und personalisierten Service für Bibliotheken, der neben der Lieferung eine Reihe von Leistungen umfasst, die die Abläufe der Selektion, Erwerbung und Buchbearbeitung vereinfachen.
Unsere Dienstleistungen für Verlage reichen von der Verwaltung von Abonnements bis zum koordinierten Verkauf von Produkten im Print- und elektronischen Format.
Die Torrossa® Plattform bietet Institutionen Zugang zu wissenschaftlichen E-Books und E-Journals und vereinfacht gleichzeitig Erwerb, Lizenzierung und die Integration in den Bibliothekskatalog.
Wir glauben fest an Kommunikation und Zusammenarbeit als wesentliche Instrumente, um neue Horizonte zu eröffnen und Möglichkeiten wie BIBFRAME, Linked Data und Open Access zu nutzen. Wir beteiligen uns auf internationaler Ebene an Projekten und Konferenzen.

#insideCasaliniLibri

Wenn Bücher ankommen

Jedes Jahr kommen in unserem Lager etwa 300.000 Bücher an.
Diese werden uns von mehr als 4.000 Ferlagen, University Presses, Stiftungen und Museen geliefert.
Wir beziehen und liefern verschiedene Arten von gedruckten Publikationen: Monografien, Zeitschriften, Essays, Tagungsakten, Faksimili, Kataloge, vergriffene Publikationen und limitierte Editionen.
Ein besonderes Augenmerk legen wir hierbei auf die akademische Forschung im Bereich der Geistes- und Sozialwissenschaften, in italienischer, französischer, spanischer, portugiesischer und griechischer Sprache.
Ist ein Band in unseren Büros eingetroffen wird er kontrolliert und unserem bibliografischen Bestandskatalog hinzugefügt, bevor er anschließend für die Reise zu Ihnen fertig gemacht wird.

Katalogisierung

Unsere Bibliografen katalogisieren jährlich etwa 40.000 Titel.
Diese Titel werden speziell aufgrund ihrer wissenschaftlichen Relevanz für akademische Bibliotheken ausgewählt.
Die von uns erstellten Titelaufnahmen werden unserer Online-Datenbank hinzugefügt und sind Teil der personalisierten Neuerscheinungslisten, mit denen wir Sie über aktuelle Publikationen informieren.
Wir erstellen ebenfalls vollständige Katalogdatensätze, mit dem Buch in der Hand und nach RDA und BIBCO Standards.
Unsere Katalogisierer tragen mit Titelaufnahmen, Schlagwörtern und Normdaten zu dem Program for Cooperative Cataloguing (PCC) bei.
All unsere Datensätze können nach Ihren Anforderungen und speziellen Wünschen personalisiert werden: Sie erhalten diese noch vom dem Entreffen der Bücher, sodass die Datensätze beim Erhalt der zugehörigen Bücher bereits in Ihrem System vorhanden sind.

Casalini Libri in Zahlen

96
professionals specialised in library and publisher services
51
countries to which we have shipped books
300
days a year spent visiting customers across the world
3.000
libraries and institutions use our services
43.000
new titles catalogued each year
2.800.000
titles in our database

Unsere Geschichte

Casalini Libri was founded in the late 1950s by Mario Casalini, the idea emerging during a business trip to the United States that Mario made on behalf of the publishing house La Nuova Italia. An avid reader and well-versed in Classics and the Arts, Mario noticed both an insufficiency in the quality and timeliness of bibliographic information and a growing need for a reliable supply of Italian publications abroad. This intuition led him, in 1958, to create an information and supply service for titles that were not easily found. An activity that was initially dedicated solely to the Library of Congress in Washington, the continuous increase in requests to the service made an expansion of personnel necessary, and consequently a new venue, in Via Leopardi in Florence.
The company's mission remains to this day the diffusion of Italian culture worldwide, a driving force that impels it to continue evolving and to create solid foundations for the development of well defined services dedicated to all types of cultural and academic institutions. In the 1960s the company deepened its commitment mainly in consolidating and perfecting its bibliographic services, while in the 1970s it began managing subscriptions to journals on behalf of its customers. It was the 1980s that saw a real turning point: Casalini Libri created its own bibliographic database and was among the first European bibliographic agencies to distribute records in MARC format. In the 1990s all catalogue records were published online in a website designed specifically for libraries and research institutions, to facilitate the consultation of data and the development of their book collections. In 1999 Casalini Libri, in collaboration with The Charleston Company, inaugurated the series of annual Fiesole Retreat conferences on the future of libraries.
Faithful to the traditions of the business and committed to innovation, at the beginning of the new millennium Casalini Libri was one of the first companies to appear on the digital market, with the publication of the first collection of electronic titles EIO - Editoria Italiana Online, made possible thanks to close links and fruitful collaboration with some of the most important academic publishing houses in the country. Immediately afterwards, the company expanded its supply of paper publications to include the whole range of the Romance languages; the catalogue of electronic publications was also gradually enriched with Spanish, French and Portuguese titles. In 2011 the digital library was renewed both in terms of its technology and functions, and the Torrossa digital platform introduced. During the same period, Casalini Libri further advanced its cataloguing activities and expertise, creating records according to the RDA (Resource Description and Access) standards, just a few years after becoming part of the Program for Cooperative Cataloging (PCC), to which it contributes subject and classification proposals and authority files.
Today Casalini Libri is particularly interested in Linked Data and the possibilities it holds for the field of librarianship. A firm believer in technology as a fundamental tool for innovation, the company invests heavily in research and development: in 2017 it was officially recognized as an ISNI (International Standard Name Identifier) registration agency and is still involved in the library community's discussions on BIBFRAME (Bibliographic Framework Initiative), as well as being a promoter of models for the practical application of BIBFRAME in libraries.
Thanks to the guidance of Mario's children, Barbara and Michele, more than 60 years after its foundation and now with two offices in Fiesole and Caldine, Casalini Libri not only still reflects the original innovative essence instilled by its founder, but takes forward his desire to promote the dissemination of culture, through collaborative work and constant dialogue with the library and academic world.

Mario Casalini

Mario Casalini Mario Casalini wurde 1926 in Florenz geboren. Als Einzelkind kunstliebender Eltern wuchs er in einem sehr kulturverbundenem Zuhause auf und wurde sowohl zu Hause als auch in den Schulen der Stadt erzogen. Er sprach vier Sprachen fließend, las sehr viel und hatte ein umfassendes Wissen der Kunst und der humanistischen Fächer, die er beide gleichermaßen liebte.

Obwohl er erst in der Druckerei seines Vaters, einem erfolgreichen Buchdrucker, in dessen Firma Tipografia Carnesecchi arbeitete, fühlte sich Mario Casalini von jeher zu Büchern und dem Verlagswesen hingezogen. Er war so entschlossen, daß er, bereits als junger Mann, in das Florentinische Verlagshaus La Nuova Italia eintrat und einen Kredit aufnahm, um das Kapital aufzubringen, dort jüngster Direktor werden zu können. Trotz des hohen Riskos, das er eingegangen war, hatte er Erfolg und blieb für viele Jahre in der Direktion des Verlages, die er in der ganzen Welt vertrat und wurde schließlich dort President. Weiterhin war er Vize-President der italienischen Verlagsvereinigung.

Als er sich schließlich entschloß, sich von dieser Tätigkeit zurückzog, geschah dies aus dem Wunsch heraus, sich mehr dem immer weiter wachsenden Familienunternehmen, Casalini Libri, widmen zu können, das er Ende der 50er Jahre gegründet hatte. In den letzten Jahren war er immer intensiver mit der Führung der Firma beschäftigt und reiste, nahezu bis zu seinem Tod, in alle Welt, um Bibliotheken zu besuchen, die Casalinis bibliographische Neuerscheinungsdaten benutzen und Ihre Bücher über die Firma erwerben. Durch diese Kontakte schloß er im Laufe der Jahre viele enge Freundschaften.

Als vielseitig interessierter Mensch, war er ein Kenner klassischer und Kammermusik und war in der Leitung mehrerer Vereinigungen von Musikliebhabern in Florenz und bei der Organisation von Konzerten und kulturellen Veranstaltungen tätig. Er war einer der Gründungsmitglieder des Musicus Concentus und saß der Vereinigung Associazione Amici della Musica di Firenze vor. Während sich Musicus Concentus jetzt mehr mit Jazz als mit klassischer Musik beschäftigt, promoviert die Associazione Amici della Musica noch heute einige der wichtigsten Programme für Kammermusik in der Stadt. Mario Casalini förderte weiterhin die Gründung der Scuola della Musica di Fiesole, die heute zu den angesehensten Musikschulen Italiens gehört.

Auch Umweltfragen waren ihm sehr wichtig. Er setzte sich in jeder Hinsicht für den Naturschutz ein und war ein aktives Mitglied in zwei wichtigen italienischen Vereinigungen zum Schutze der Umwelt: Italia nostra und Firenze Viva.

Die Liebe zum Verlagswesen verließ ihn jedoch nie. Daher übernahm er vor einigen Jahren das kleine, aber angesehene Verlagshaus Cadmo, auf das er sehr stolz war. Es veröffentlicht jedes Jahr nur eine recht begrenzte Anzahl von Titeln, die aber alle akademische Publikationen sind.

Als sehr bescheidener und familienverbundener Mensch, starb er in seinem Haus, "La Torrossa", auf einem Hügel vor Florenz, wo er seit seiner frühesten Kindheit lebte, erst mit seinen Eltern und später mit seiner Frau Gerda und seinen drei Kindern. Der Familienbetrieb, der heute von seiner Tochte Barbara und seinem Sohn Michele geleitet wird, befindet sich auf demselben Grundstück.

Edizioni Cadmo

Cadmo, a publishing division of Casalini Libri, epitomises the editorial philosophy of Mario Casalini, an interest that began in the fifties, allowing him to dedicate his passion as publisher to give voice to the humanistic disciplines, encompassing a breadth of views, from scholars of different nationalities.
Specialising in books and academic journals in the fields of philosophy, arts, literature, linguistics and history, Cadmo's titles take an approach that combines editorial rigor with innovation.
Since 2000 Cadmo titles have also been available in electronic format, accessible via the Torrossa Platform.